Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Gelesen: „Barmer stoppt vorläufig Online-Einlagenversorgung auf Kassenrezept“

Auf ostechnik.de lesen wir zu neuen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Diskussion um Einlagenversorgung übers Internet. Verbände aus der Hilfsmittelbranche hatten sich hierzu kritisch geäussert. Wir selber hatten ein relativierendes Statement bezüglich dieses Themas auf unserer Seite gepostet, da wir das Thema aufgrund unserer Praxis etwas anders sehen. Wir lesen nun zum neuen Stand: „Die Barmer hat ihr Versorgungskonzept mit Online-Einlagen von Meevo/Craftsoles mit Wirkung ab dem 18. Oktober 2021 vorerst ausgesetzt. Dem gingen eine Beanstandung durch das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) und zahlreiche Abmahnungen voraus“ Weiter heisst es dazu auf ostechnik.de (Gleich im Original weiterlesen):

4Point-Einlagen mit Federn„Die Barmer teilte der Medizinrechtskanzlei Stephan & Hein Rechtsanwälte das Aussetzen der Online-Einlagenversorgung in einem Schreiben vom 18. Oktober 2021 mit, wie der BIV-OT berichtet. Die Barmer hatte mit Meevo/Craftsoles einen Vertrag über die Einlagenversorgung ihrer Versicherten per Onlinebestellung, Selbstvermessung des Patienten und Versand der Einlage durch Craftsoles abgeschlossen. Dagegen hatten sich bereits medizinischen Fachgesellschaften, wie der Beratungsausschuss der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU), die Deutschen Gesellschaft für Interprofessionellen Hilfsmittelversorgung (DGIHV) sowie die die Deutsche Diabetes Gesellschaft in Stellungnahmen ausgesprochen und vor den gesundheitlichen Risiken dieses Versorgungsweges gewarnt.

In der „ARGE PG 08 Online-Einlagen TK/Barmer“ haben sich zahlreiche Verbände aus der Hilfsmittelbranche formiert, darunter der Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS), der Innungsverband für Orthopädie-Schuhtechnik Nordrhein-Westfalen, die Landesinnung Bayern für Orthopädieschuhtechnik, die Landesinnung Hessen für Orthopädieschuhtechnik, zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für interprofessionelle Hilfsmittelversorgung (DGIHV) dem BIV-OT, IETEC, Ortheg, Egroh und weiteren Verbänden. Die Kanzlei Stephan & Hein Rechtsanwälte koordiniert einige der Klageverfahren verschiedener…“ Im Original weiterlesen

► Zu unserem Einlagen-Finder, sensomotorische Einlagen finden und maßgerecht bestellen
► Zu unseren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.