FAQs – Allgemein

« Zurück zur FAQ Übersicht

Erst einmal: es ist natürlich. Der Fuß wird durch Barfußlaufen gekräftigt und aus dem Korsett befreit, das Schuhe für ihn meist bedeuten. Kinder und Erwachsene sollten so oft wie möglich barfuß laufen. Zum Sommer geht das im Garten, Park oder am Strand, im Winter mit dicken Socken in der Wohnung. Mediziner empfehlen barfuß laufen allen, die noch keine extremen Probleme mit den Füßen haben. Wenn beim barfuß laufen Schmerzen entstehen: nicht übertreiben, langsam angehen lassen, wiederholen, alltäglich machen. Denn barfuß laufen will trainiert sein – je öfter man es macht, desto stärker werden die Muskeln ausgebildet. Dies hat positive Auswirkungen auf den gesamten Gangapparat. Inhaber sensomotorischer Einlagen sind in der Regel gut “vortrainiert”.

War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über 50 Millionen Menschen haben hierzulande einen leichten bis schweren Beckenschiefstand. Er rührt von verschiedenen Beinlängen. Der Schiefstand kann verschiedenste Auswirkungen auf den Gangapparat samt Rücken haben und erreicht auch den  Nacken. Auch Kopfschmerzen können zu den Beschwerden zählen. Die Symptome werden durch den Einsatz orthopädischer Einlagen gemildert und Muskelgruppen neu trainiert. Eine Klärung des Befundes nimmt der Orthopäde vor. Ggf. kann begleitend auch ein Osteopath konsultiert werden.

► Mehr hierzu im Focus Magazin lesen
► Bei Fragen einfach fragen.
► Zu unserem Einlagen-Finder, Einlagen bestellen

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Natürlich kann man das, es gibt im Fachhandel unterschiedlichste Arten von offenen Schuhen die einlagenfähig sind. Man kann das herausnehmbare Fußbett durch eine Maßeinlage ersetzen. Der Fachhandel geht immer mehr auf  diesen speziellen Anspruch ein, da die Nachfrage sehr groß ist.

War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf weichen nachgebenden Untergründen fühlen sich die Füße am wohlsten. Die Natur hat die Umgebung für die Entwicklung der Füße über Millionen von Jahren vorgegeben. Es gibt heute  nur noch Beton und Asphalt, unser Füße bekommen keine ausreichenden Informationen mehr, sie verkümmern im wahrsten Sinne an Reizlosigkeit. Die Untergründe sind glatt und hart. Wie wohl fühlen sich unsere Füße am Strand, weicher Sand umschließt den Fuß und stimuliert die Rezeptoren. Über die äußere und innere Seite der Fußsohlen orientiert sich der Fuß nach dem Druck des Untergrundes, der auf ihn einwirkt. Über Empfindung orientieren sich die Rezeptoren in unseren Füßen, steuern die Muskulatur, die dann den Füßen und der körperlichen Statik Stabilität beim aufrechten Gang geben. 

Die 4Point Einlagen unterstützen genau diese natürlichen Prinzipien. Durch unsere spezielle Bauweise werden die inneren und äußeren Rezeptoren mit jedem Schritt angesteuert und das Barfußlaufen wird simuliert. Um das Barfußlaufen neu zu erfahren besuchen Sie doch einmal einen Barfußparcour, der sich auch bei Ihnen in der Nähe befindet. Eine beginnende oder vorhandene Fehlstatik im Fuß sollte im Ansatz eines jeden Schrittes im Rückfuß mit einer gezielten sensomotorischen Beeinflussung durch Maßeinlagen verbessert werden. Es kommt darauf an, durch gezielte Stimulation den Füßen mit der 4Point Einlagentechnik die Natürlichkeit des Barfußlaufens wieder zurück zu geben. Unsere Füße brauchen gezielte Reize, um funktionell die täglichen Anforderungen zu bewältigen. In unserem heutigen Bewegungsumfeld befinden sich unsere Füße in einem Stadium der Gefühllosigkeit.

Wir bei 4Point nehmen die natürlichen Rundungen der Füße auf. Unsere Einlagen stützen, stimulieren und trainieren den Fuß. Und das hat Wirkung.

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier handelt es sich um eine entzündliche Reaktion in der Sehne durch Mikrotraumata ca. 4-8 cm oberhalb des Ansatz am Fersenbein auf der Höhe des unteren Sprunggelenks. Es hilft die konservative Behandlung bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfußes mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei Problemen an der Achillissehne geachtet werden, um im Rückfuß entstehende Scherkräfte durch Überpronation zu minimieren. Ein tiefbettender Einlagenkern ist notwendig, die Plantarfacie und der Ansatzpunkt des Fersengewebes an der Einlage muss freigearbeitet werden. Zusätzlich muss ein spezieller Stoßabsorber unter die Einlagen angebracht werden, um den dynamischen Druck beim Gehen zu lindern.

Bei starken Beschwerden sollte man eine erhöhte Aktivität und Belastungssportarten die den Druck im Fuß erhöhen nicht ausüben. Das Tragen von Schuhen, die Druck auf die meist entzündete Sehne muss vermieden werden. Feste Sport oder Laufschuhe haben in Verbindung mit Aktiveinlagen gute Wirkung. Ein leichter Absatz entlastet – die Sehne in ihrer Grundspannung (nur kurzzeitig, da es sonst zu einer Verkürzung der Achillissehne führt). Eine Achillodynie muss aber immer unter Fachärztlicher Kontrolle stehen! Kühlen mit Kühlpack auf den Schmerzbereich der Sehne, Belastungsreduktion und leichte Dehnung der Wadenmuskulatur mit angewinkeltem Knie, wie auch Salben mit z.B. mit Diclofenac helfen gegen eine Achillodynie.

Hier wirkt der vierte Punkt unserer 4Point Einlage bei Beschwerden im Weichteilgewebe der Ferse / plantar Faciitis / Fersensporn / dorsaler Ansatzreiz der Achillessehne / Achillodynie im unteren Verlauf.

– Fersensporn
– Plantarfasziitis
– Achillodynie

► Zu unserem Einlagen Finder
► Zu unserer Senso achillo Maßeinlage
► Zu unserer Sport achillo Maßeinlage
► Zu unserer Business achillo Maßeinlage
► Zu unserer Running achillo Maßeinlage

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
8
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier geht es um den Reiz in der Plantarsehne unter dem Fuß, meist am Ansatz der Ferse mit belastungsabhängigem Fersenschmerzen beim Gehen. Es hilft eine konservative Behandlung bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfuß mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei Problemen an der Ferse geachtet werden, um im Rückfuß entstehende Scherkräfte durch Überpronation zu minimieren. Ein tiefbettender Einlagenkern ist notwendig, um die Plantarfazie (Fußsohlenband) frei zu lassen und der Ansatzpunkt des Fersengewebes an der Einlage muss ebenfalls freigearbeitet werden.

Ein druckreduzierendes Polster mit Aussparung des Schmerzzentrums an der Ferse und evtl. Freiarbeiten der medialen Einlagenkante hat sich als außerordentlich wirksam erwiesen. Zusätzlich kann ein spezieller Stoßabsorber unter die Einlagen angebracht werden, um den dynamischen Druck beim Gehen zu lindern. Bei starken Beschwerden sollte man eine erhöhte Aktivität und Belastungssportarten die den Druck im Fuß erhöhen nicht ausüben. Das Tragen von zu hohen Schuhen sollte vermieden werden, feste Sport oder Laufschuhe haben in Verbindung mit Aktiveinlagen eine unterstützende Wirkung. Kühlen mit Kühlpack auf den Schmerzbereich der Ferse, Belastungsreduktion und leichte Dehnnung mit angewinkeltem Knie haben unterstützende Wirkung.

Hier wirkt der vierte Punkt  unserer 4Point Einlage bei Beschwerden im Weichteilgewebe der Ferse / plantar Faciitis / Fersensporn / dorsaler Ansatzreiz der Achillessehne / Achillodynie im unteren Verlauf. – Fersensporn

– Plantarfasziitis
– Achillodynie

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier handelt es sich um eine knöchernde Verkalkung am Ansatz der Plantarsehne. Bedeutet belastungsabhängige Fersenschmerzen durch Fersensporn beim Gehen. Es hilft eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfuß mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei Problemen an der Ferse geachtet werden, um die durch eine Überpronation entstehenden Scherkräfte zu minimieren. Ein tiefbettender Einlagenkern ist notwendig, um die Plantarfazie (Fußsohlenband) nicht mit Druck durch die Einlage zusätzlich zu Reizen. Der Ansatzpunkt des Fersengewebes an der Einlage muss ebenfalls freigearbeitet werden. Ein druckreduzierendes Polster mit Aussparung des Schmerzzentrums an der Ferse und evtl. freiarbeiten der medialen Einlagenkante hat sich als außerordentlich wirksam erwiesen.

Zusätzlich kann ein spezieller Stoßabsorber unter die Einlagen angebracht werden, um den dynamischen Druck beim Gehen zu lindern. Bei starken Beschwerden sollte man eine erhöhte Aktivität und Belastungssportarten die den Druck im Fuß erhöhen nicht ausüben. Das Tragen von zu hohen Schuhen sollte vermieden werden, feste Sport oder Laufschuhe haben in Verbindung mit Aktiveinlagen eine unterstützende Wirkung. 

Hier wirkt der vierte Punkt unserer 4Point Einlage bei Beschwerden im Weichteilgewebe der Ferse / plantar Faciitis / Fersensporn / dorsaler Ansatzreiz der Achillessehne / Achillodynie im unteren Verlauf.

– Fersensporn
– Plantarfasziitis
– Achillodynie

► Zu unserem Einlagen Finder
► Zu unserer Senso calcaneo Maßeinlage
► Zu unserer Business calcaneo Maßeinlage

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser geht aus von der Basis des Mittelfußknochens (MT 5) bis zum kleinen Zehen, ausgelöst durch Scherkräfte und Überpronation. Es hilft eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfuß mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei Problemen am äußeren Fußrand geachtet werden, um die von einer Überpronation entstehende Scherkräfte in den Vorfuß zu minimieren.

Das Tragen von engen und zu hohen Schuhen sollte vermieden werden um den auftretenden plantaren Druck im Vorfuß zu minimieren. Auch sollte das Schuhwerk über ausreichend viel Platz verfügen und evtl. vorstehende Außenballen müssten mit einer punktuellen Ausweitung an dem Schuh versehen werden. Mit zunehmendem Alter stellt sich eine Bindegewebsschwäche ein, zu dem es zu einer Verbreiterung des Vorfußes kommt. Unter den Mittelfußköpfchen 5 entstehen Schwielen, die als Zeichen der Fehlstellung zu bewerten sind. Je nach Schmerzempfinden muss der Wirkungsgrad der Einlage höher eingestellt werden und evtl. mit punktuellen Polstern ergänzt werden.

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier handelt es sich um eine schmerzhafte Erkrankung im Bereich des Vorfußes. Ausgehend von einer innere Kompression verdicken die Nervenbahnen zwischen den Köpfchen der Mittelfußknochen (perineurale Fibrose). Hier hilft eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfußes mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei einer Morten Neuralgie geachtet werden, um dort entstehende Scherkräfte zu minimieren.

Das Tragen von engen und zu hohen Schuhen sollte vermieden werden, um den auftretenden plantaren Druck zu minimieren. Das Schuhwerk sollte über ausreichend viel Platz verfügen, um den Kompensationsdruck (inneres Reiben der Fußknochen und Gewebe) nicht entstehen zu lassen. Mit zunehmendem Alter stellt sich eine Bindegewebsschwäche ein, bei dem es zu einer Verbreiterung des Vorfußes kommt und das natürliche Fußsohlenpolster abflacht. Unter den Mittelfußköpfchen 2-4 entstehen Schwielen, die als Zeichen der Fehlstellung zu bewerten sind. Je nach Schmerzempfinden muss der Wirkungsgrad der Aktiveinlage höher eingestellt werden und evtl. mit weichen Sohlenpolstern ergänzt werden. Bei starken Beschwerden haben sich – zusätzlich zur Aktiveinlagenversorgung – Abrollsohlen zur Einschränkung der Bewegungsdynamik bewährt. 

Hier wirkt der dritte Punkt unserer 4Point Einlagen.

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
1
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier handelt es sich um die Veränderung des Vorfußes mit Schmerzen bei der Abrollbewegung, zu begegnen mit konservativer Behandlung durch Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfußes mit Aktiveinlagen muss unbedingt beim Spreizfuß geachtet werden, um im Rückfuß entstehende Scherkräfte zu minimieren.

Das Tragen von engen und zu hohen Schuhen sollte vermieden werden, um den auftretenden plantaren Druck zu minimieren. Das Schuhwerk sollte über ausreichend viel Platz verfügen, um den Kompensationsdruck (inneres Reiben der Fußknochen und Gewebe) nicht entstehen zu lassen. Mit zunehmendem Alter stellt sich eine Bindegewebsschwäche ein, bei der es zu einer Verbreiterung des Vorfußes kommt und das natürliche Fußsohlenpolster abflacht. Unter den Mittelfußköpfchen 2 – 4 entstehen Schwielen, die als Zeichen der Fehlstellung zu bewerten sind. Je nach Schmerzempfinden muss der Wirkungsgrad der Aktiveinlage höher eingestellt werden und evtl. mit weichen Sohlenpolstern ergänzt werden. Bei starken Beschwerden haben sich zusätzlich zur Aktiveinlagenversorgung, Abrollsohlen zur Einschränkung der Bewegungsdynamik bewährt.

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es handelt sich hier um eine Entzündung unter dem Großzeh-Grundgelenk im Sehnenverlauf der Beugesehne des M. extensor hallucis longus oder des Sesambeinchens. Hier hilft eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfußes mit Aktiveinlagen muss unbedingt auf diese Fehlstatik geachtet werden, um das Großzehen Grundgelenk vom plantaren Druck zu entlasten. Eine Weichpolsterung unter dem betroffenem Gelenk ist notwendig, um eine Druckentlastung zu erreichen oder um nicht vorhandenes Schutzgewebe auszugleichen.

Vermeiden Sie unnötigen Druck auf den entsprechenden schmerzhaften Bereich. Sanfte Bewegung der betroffenen Gelenke kann unterstützende Wirkung haben. Um die Dynamik des betroffenen Groß Zeh-Gelenkes bei starken Beschwerden zu verringern, haben sich zusätzlich zur Aktiveinlagenversorgung, Abrollsohlen mit rückverlagertem Abrollpunkt bewährt.

Hier wirkt der zweite Punkt unserer 4Point Einlagen:
Reiz am Vorfuß 2. und 3. Mittelfußköpfchen. Beschwerden im Vorfuß mit Übergang zu den Zehen. (Spreizfuß / Metatarsalgie / Morton Neuralgie).

– Spreizfuß
– Metatarsalgie
– Morton Neuralgie

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hierbei geht es um die Veränderung des Längsgewölbes durch Arthrose. Es beschreibt die Absenken des Längsgewölbes mit Schmerzen im medialen Fußgewölbe und dem 1. Großzeh. Hilfe bringt eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfuß mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei dieser Fehlstatik geachtet werden. Diese ist auch bei gleichzeitig mehreren Problemen im betroffenem Fuß übergeordnet notwendig. Eine vorliegenden Überpronation ist zusätzlich zu berücksichtigen.

Vermeiden Sie unnötigen Druck auf den schmerzhaften Bereich. Auf ein entsprechendes Schuhwerk mit festen Sohlen sollte geachtet werden. Sanfte Bewegung der betroffenen Gelenke kann unterstützende Wirkung haben. Um die Dynamik und Verschiebungen der betroffenen Fußwurzelgelenke bei starken Beschwerden zu verringern, haben sich zusätzlich zur Aktiveinlagenversorgung, Abrollsohlen mit rückverlagertem Abrollpunkt bewährt. Auch ein fester Lauf oder Walkingschuh in Kombination mit einer Aktiveinlage hat unterstützende Wirkung.

► Zu unserem Einlagen Finder
► Zu unseren Einlagen

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das ist eine Großzeh Grundgelenksversteifung. Am besten hilft eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Die Rückfußstabilisation und Stärkung des medialen Fußgewölbes, mit Entlastung durch Tieflegung der Großzehe bei der Einlage, bringt die beste Wirkung bei einem schmerzhaften Hallux Rigidus.

Auf geeignetes Schuhwerk, flach und mit ausreichend Platz, sollte geachtet werden. Vermeiden Sie Druckschmerzen auf den betroffenen Gelenk. Lassen sie evtl. Ihre Schuhe an dem entsprechenden Ballen weiten. Schuhe, z.B. Laufschuhe mit hohen Abrollsohlen nehmen Bewegungsdruck aus dem betroffenem Gelenk. Zusätzliche orthopädische Abrollsohlen können unter den Schuhen nachträglich angebracht werden. Sanfte Bewegung des betroffenen Gelenkes kann die Behandlung unterstützen.

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallux Valgus ist eine Schiefstellung der großen Zehe, bei der eine konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen hilft. Die Stärkung des medialen Fußgewölbes mit Entlastung des betroffenen Gelenkes hat die beste Wirkung bei einem schmerzhaften Hallux Valgus.

Auf geeignetes Schuhwerk, flach und mit ausreichend Platz sollte geachtet werden. Vermeiden Sie Druckschmerzen auf den betroffenen Ballen. Lassen sie evtl. Ihre Schuhe an dem entsprechenden Ballen weiten. Barfußlaufen auf weichen Untergründen, sowie Bewegung des betroffenen Gelenkes kann die Behandlung gut unterstützen.

► Zu unserem Einlagen Finder
► Zu unseren Einlagen

Kategorie: Krankheitsbilder
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fuß ist nicht gleich Fuß! Um Problemzonen und Blockaden am Fuß zu therapieren, kommen verschiedene Einlagen Serien zum Einsatz, die sich in Form, Stärke und Wirksamkeit unterscheiden. Um Ihre persönliche Einlage für die genaue Einstellung Ihres Problems zu finden, möchten wir hier die 4 Punkte sowie deren Symptome beschreiben:


Punkt 1 Ist der mediale Verlauf an der Innenseite des Mittel- und Vorfußes. Beschwerden liegen dann im inneren Fußstrahl (MT 1 / Hallux valgus / Hallux Rigidus)


Punkt 2 Ist der mediale Punkt am Vorfuß (2. und 3. Metatarsal-Strahl). Beschwerden liegen im Vorfuß, Übergang zu den Zehen. (Spreizfuß / Metatarsalgie / Morton Neuralgie)


Punkt 3 Ist der äußere Fußrand von der Basis des Mittelfußknochens (MT 5) bis zum kleinen Zehen. Beschwerden liegen am Fußaußenrand (Reizung äußerer Fußrand / Scherkraftsymptomatik)


Punkt 4 Ist der Fersenbereich. Beschwerden sind Weichteilgewebereizung der Ferse / plantar Faciitis / Fersensporn / dorsaler Ansatzreiz der Achillessehne / Achillodynie im unteren Verlauf

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1. Das Design orientiert sich an der Natürlichkeit des Fußes.
2. Die gezielten Stützelemente am Fuß begrenzen Defizite, um die Statik zu verbessern.
3. Die sensomotorische Elemente erreichen Aufbau und Training der Muskulatur, zur Stabilisation des Rückfußes.
4. Problemzonen werden durch individuelle Einstellungen an den Einlagen berücksichtigt.
5. Der Einsatz hochwertigster Materialien gewährleistet eine lange Wirksamkeit.

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neben der privaten Bestellung können wir Ihnen auch 4Point Maßeinlagen gegen Vorlage eines Rezepts liefern. Unsere Einlagen sind medizinische Hilfsmittel und werden nach den Normen des GKV-Spitzenverbandes der Krankenkassen in der Produktgruppe 08-Einlagen/ 03-Fuß gefertigt.

Einlagen sind funktionelle Orthesen zur Stützung, Bettung oder Korrektur von Fußdeformitäten, speziell zur Entlastung oder Lastumverteilung der Fußweichteile. Sie werden aus Kork, Leder, thermoplastischen Kunststoffen oder Faserverbundstoffen (z.B. Carbon-basierte Kunststoffe) gefertigt. Mit einer Einlagenverordnung Ihres Arztes, können die Kosten anteilig mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet werden. Gesetzliche Kassenrezepte können derzeitig aufgrund der Vertragslage nicht entgegen genommen werden.

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dies ist nicht zu empfehlen. Je nach Schuhtyp und seiner Nutzung wird mit verschiedenen Stärken und Aufbauten gerechnet. So bieten wir von „Sport“ bis „Business“ verschiedene Modelle. Ein Business-Schuh bietet von vornherein weniger Fußfreiheit. So müssen hierfür Einlagen sehr viel dünner ausfallen.

Ein Einlagen-Wechsel „Business“ in einen Wanderschuh etwa wäre unvorteilhaft. Andersherum ebenso. Es lohnt sich daher, für jeden Schuhtyp Einlagen parat zu haben, die dann in den momentanen Lieblingsschuhen stecken.

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pauschal ist das nicht zu beantworten. Jeder Fuß bzw. jeder Patient hat eine individuelle Fehlstellung. So müssen dementsprechend unterschiedliche Versorgungsmaßnahmen getroffen werden. Es können bereits online Einlagen für unter 30 Euro bestellt werden. Hier handelt es sich jedoch um Einlagen „von der Stange“, z.T. aus Übersee mit stark eingeschränkter Möglichkeit, den Fuß individuell zu unterstützen. Entsprechend ist der erwartbare Nutzen niedriger. Von Komfort ganz zu schweigen. Hochindividuelle Maß-Einlagen aus Meisterhand können über 200 Euro kosten. Unsere 4Point Einlagen pendeln sich zwischen 80 und 120 Euro je nach Typ ein. Und sie sind nicht von der Stange, sondern hochindividuell gefertigt.

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir haben hier den typischen Bestell-Ablauf einmal skizziert. Es ist im Grunde einfach: https://4point-einlagen.de/informationen/bestellablauf/

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Falls Sie mit orthopädischen Problemen zu kämpfen haben, dann kann Ihr Arzt Ihnen ein Einlagenrezept ausstellen. Damit können Sie zu uns kommen und wir nehmen Ihren Fußabdruck auf (via Trittschaumabdruck oder Computerscan, Adresse siehe ganz unten). Anschließend fertigen wir Ihre Einlagen nach medizinischen Vorgaben und Ihren Wünschen.
Alternativ verkaufen wir unsere Maßeinlagen auch ohne Rezept und sogar online. Wie das funktioniert und wie Sie eine maßgefertige Einlage über das Internet bestellen können, erfahren Sie Schritt für Schritt auf unserer Webseite.

Kategorie: 4Point
War diese Antwort hilfreich?
0
0

Comment on this FAQ

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Load More