Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Alle FAQs überfliegen:

Sensomotorik ist das Zusammenspiel von sensorischen und motorischen Leistungen. Damit ist die Steuerung und Kontrolle der Bewegung von Lebewesen im Zusammenspiel mit Sinnesrückmeldung gemeint. Wir bewegen durch Anspannung und Entspannung unsere Muskulatur, damit wir unseren Körper im aufrechten Gang fortbewegen können. Dazu benutzt der Körper spezielle Sensoren (Rezeptoren) besonders im Fuß. Über diese Rezeptoren orientieren sich die Füße. Auf unterschiedlichen, natürlichen Untergründen bekommt der Fuß genug Information und Reize um die Muskulatur zu stärken und sich dadurch aufzurichten. Derzeit erleben unsere Füße aber nur Asphalt und Beton, hart und einseitig.

In unseren Einlagen werden bestimmte Punkte nach Maß eingestellt, damit es zu einer höheren Aktivierung der Rezeptoren in der plantaren Ebene des Fußes kommt und die Sensomotorik aktiviert wird. Dadurch bekommt der Fuß mit den Einlagen im Schuh Informationen wie beim Barfußlaufen am Strand. Der Fuß richtet sich auf und dieses hat Einfluss auf die gesamte Statik des Körpers.

► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

 

Did you find this FAQ helpful?
0
0

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wegen ihres Krankheitsbildes haben Diabetiker häufig mit Folgeschäden zu rechnen. Betroffen sind dabei häufig die Extremitäten, wie Arme und Beine. Je nach dem wie der Insulinhaushalt bei dem Patienten eingestellt ist, sind Beschwerden wie Durchblutungsstörungen und Nervenschäden die Folge.Darum sollten Sie als Diabetiker Ihre Füße täglich von allen Seiten betrachten und wenn nötig, einen Spiegel zur Hilfe nehmen.

Achtung: Wenn Sie etwas Ungewöhnliches entdecken wie starke Hornhaut, einen Bluterguss o.ä., dann sollten Sie sofort den nächsten Diabetologen aufsuchen. In vielen diabetologischen Schwerpunktpraxen werden mittels modernster Messtechnik Ihre Füße untersucht und überprüft. Druckspitzen werden gemessen, um schlecht passendes Schuhwerk auszuschließen.

► Zu unserem Einlagen Finder

Did you find this FAQ helpful?
0
0

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prinzipiell sollten Sie Ihre Einlagen nur dort beauftragen, wo Ihnen vor der Fertigung eine Trittschaum-Form zugesandt oder übergeben wurde. Oder dort, wo Ihre Fußsohlen mit einem Scanner umfänglich abgetastet wurden. Ihr Fußabdruck oder Sohlen-Bild und ggf. Tasten des Fachmanns ist erst die Basis für eine Maßeinlage. An den sich ergebenen Schattierungen erkennt ein Orthopädieschuh Meister, wo genau Unterstützung und Impuls gegeben werden muss. Nur dieses Bild macht eine punktgenaue Unterstützung erst möglich. Der Meister entscheidet Lage, Formung und Stärkenverlauf der erforderlichen Schichtung.

Eine Einlage von der Stange erkennt man am Preis. Dieser ist nur möglich, wenn man auf Massenware setzt. Hier sind die entscheidenden Punkte rechnerisch je nach Schuhgröße für die Massenproduktion ermittelt. Die Wirkung ist entsprechend gering, weil die Impulse nicht genau treffen und tatsächliche Unterstützung und Halt kaum gegeben sind. Solche Einlagen werden oft als Maßeinlagen verkauft. Sie werden wegen ihrer mangelnden Wirkung weniger konsequent getragen oder nach kurzer Zeit beiseite gelegt. Der geringe Preis tut sein Übriges. Der Spruch „Einlagen bringen nichts“ rührt oft aus diesen Erfahrungen.

► Zu unserem Einlagen Finder

Kategorie Meistgefragt
Did you find this FAQ helpful?
0
0
  • Mit welche Herstellungsmethode wird die Einlage anhand der Trittschaum-Form erstellt?

    Wird die Abdruckform übernommen, sodass die Einlagen genau an der Höhe und Geometrie der Fußgewölbe, Fußballen und Zähen passt? Oder werden nur die Längen- und Breitendimensionen berücksichtigt?

  • Bei uns im Betrieb werden nur selbstentwickelte Einlagen für die Herstellung verwendet.
    Die Trittschäume werden von uns in unserem System digitalisiert und eingelesen, dann vom Fachpersonal (OSM- Meister) berechnet.
    Einstellungen werden in den Kernen der Einlagen zur Rückfußstabilisierung auf die persönlichen Merkmale des Einzelnen Kunden in der Breite, Länge oder Höhe entsprechend von Hand zugerichtet und mit der entsprechenden Sensomotorik versehen.
    Erst danach werden Polster und Deckenmaterial mit den Einlagen in der Fertigung miteinander verklebt.
    Über weitere Interne Betriebstechnischen Verfahren werde ich aufgrund des Betriebsgeheimnisses nicht veröffentlichen.
    Ich bitte um Ihr Verständnis

  • Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    1. Das Design orientiert sich an der Natürlichkeit des Fußes.
    2. Die gezielten Stützelemente am Fuß begrenzen Defizite, um die Statik zu verbessern.
    3. Die sensomotorische Elemente erreichen Aufbau und Training der Muskulatur, zur Stabilisation des Rückfußes.
    4. Problemzonen werden durch individuelle Einstellungen an den Einlagen berücksichtigt.
    5. Der Einsatz hochwertigster Materialien gewährleistet eine lange Wirksamkeit.

     

    ► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
    ► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

    Kategorie 4Point
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Neben Lüften, täglich frischen Socken und sauberen Füßen hilft Desinfektion. Wer Schuh und Einlage effizient desinfizieren möchte, der sollte auf Spray aus der Apotheke oder dem Schuhfachhandel zurückgreifen. Man sollte darauf achten, dass das Spray pilz- und sporenabtötend ist. Meistens reicht eine einmalige Anwendung, die Sie dann nach Bedarf wiederholen können. Bevor Schuhe und Einlagen desinfiziert werden, müssen Sie vom Schmutz befreit werden.

    Noch ein Tipp: Gegen unangenehme Gerüche hilft Natron. Streuen Sie ein Tütchen Natron in den Schuh und lassen Sie es über Nacht darin. Am nächsten Morgen lässt sich das Natron leicht aus dem Schuh klopfen und unangenehmer Geruch ist verschwunden.

     

    ► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
    ► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

    Kategorie Meistgefragt
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Schwitzen ist ganz natürlich. Medizinische Ursachen für verstärktes Schwitzen können Vererbung, Hormonstörungen und die Einnahme von Medikamenten sein. Bei mäßigen Schweißfüßen helfen oft schon folgende Prinzipien:

    – Laufen Sie nie barfuß im Schuh. Bei Sneakers tragen Sie Sportsocken, die besonders kurz sind und kaum am Schuh sichtbar werden
    – Bei einem täglichen Wechsel der Socken oder Strumpfhosen entsteht kein Schweißgeruch
    – Tragen Sie Schuhe nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen, damit diese lüften können
    – Tragen Sie Lederschuhe als Alternative zu synthetischen Schuhen und im Sommer offenes Schuhwerk.
    – In Drogerien und Apotheken erhalten Sie Fußdeo und Puder. Diese Produkte blockieren in der Regel die Schweißdrüsen und sollten daher nur kleinflächig angewandt werden. Weitere Tipps gegen Schweißfüße finden Sie hier.

    ► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
    ► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

    Kategorie Krankheitsbilder
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ja und nein. Gemeinhin eignen sich orthopädische Sandalen für das Tragen mit Einlagen. Nur sind diese Schuhe maßgefertigt, entsprechend teuer und auch selten modisch. 

    Möchten Sie eine günstigere und modischere Variante tragen, dann achten Sie beim Sandalenkauf auf folgende Punkte: Die Sandale muss ein Fußbett haben, da die Einlagen sonst sichtbar sind. Bei Sandalen, die bereits eine normale Einlage haben, können Sie diese einfach durch eine orthopädische Einlage ersetzen. Sandalen mit Schnürung lassen sich in der Weite regulieren und sind mit Einlagen viel angenehmer zu tragen. Je nachdem, wie die Sandale aufgebaut ist, kann es helfen, wenn Sie die orthopädischen Einlagen mit doppelseitigem Klebeband an der Sohle fixieren. Besonders stark klebt Teppichklebeband.

    ► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
    ► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

    Kategorie Meistgefragt
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bei einigen Fußtypen mag dies zutreffen, generell gilt jedoch: Vor allem viel Raum (Volumen) im Schuh ist vorteilhaft oder Schuhe mit Wechselfußbett, das durch die Einlage ersetzt wird.

    ► Zu unserem Einlagen Finder
    ► Zu unserer Freizeit Maßeinlage
    ► Zu unserer Business Maßeinlage

    Kategorie Meistgefragt
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    1

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Pauschal ist das nicht zu beantworten. Jeder Fuß bzw. jeder Patient hat eine individuelle Fehlstellung. So müssen dementsprechend unterschiedliche Versorgungsmaßnahmen getroffen werden. Es können bereits online Einlagen für unter 30 Euro bestellt werden. Hier handelt es sich jedoch um Einlagen „von der Stange“, z.T. aus Übersee mit stark eingeschränkter Möglichkeit, den Fuß individuell zu unterstützen. Entsprechend ist der erwartbare Nutzen niedriger. Von Komfort ganz zu schweigen. Hochindividuelle Maß-Einlagen aus Meisterhand können über 200 Euro kosten. Unsere 4Point Einlagen pendeln sich zwischen 80 und 120 Euro je nach Typ ein. Und sie sind nicht von der Stange, sondern hochindividuell gefertigt.

    ► Zu unserem Einlagen Finder

    Kategorie 4Point
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das hängt ganz von der Pflege und Nutzung der Einlage ab. Eine Einlage ist, trotz bester Materialien, ein Verschleißprodukt. Einlagen für den Sport sollten zum Beispiel nach etwa 800 km Laufbelastung überprüft werden. Dies machen wir kostenlos in unserer Werkstatt. Nach 6 Monaten sollte eine Einlage überprüft werden, da das Material altert und die medizinische Wirkung danach nicht immer 100-prozentig garantiert werden kann. Da Einlagen UV Licht nicht so gut vertragen, empfehlen wir, Schuhe nicht offen unter freiem Himmel hinzulegen.

    ► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
    ► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

    Kategorie Meistgefragt
    Did you find this FAQ helpful?
    2
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Es gibt Ausnahmen, die bestätigen die Regel. Im Normalfall jedoch können wir die Frage deutlich mit „Ja“ beantworten. Maßeinlagen bewirken je nach Diagnose eine Druckentlastung einer schmerzhaften Stelle oder sollen eine statische Korrektur des Bewegungsapparates und gleichzeitig „Training“ bewirken. Wenn Sie unter Schmerzen aufgrund einer schmerzhaften Stelle unter dem Fuß leiden, vielleicht aufgrund einer Dornwarze, dann werden Sie die orthopädischen Einlagen wohl freiwillig gern täglich tragen wollen.

    Haben Sie jedoch die orthopädischen Einlagen aufgrund von Knieschmerzen verschrieben bekommen, dann sollte eine Haltungskorrektur vorgenommen werden. Auch in diesem Fall muss man die orthopädischen Einlagen täglich tragen, damit sich neue Muskelgruppen stabilisieren und die gewünschte Stellung auch ohne orthopädische Hilfsmittel halten können. Mit anderen Worten: Somit können Sie nichts falsch machen, wenn Sie die orthopädischen Einlagen täglich tragen.

    ► Zu unserem Einlagen Finder

    Kategorie Meistgefragt
    Did you find this FAQ helpful?
    0
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Viele Patienten fühlen sich verunsichert. Es geht die Frage, wie sie genau ihre orthopädischen Einlagen gebrauchen sollen. Sie wissen wegen mangelnder Aufklärung oft nicht, ob Einlagen wirklich nötig sind und wie viele Jahre sie die orthopädischen Einlagen tragen müssen, wenn sie sollen. Die Foren-Beiträge zum Thema Einlagen oder keine Einlagen sind ellenlang. Auch bei der Frage, ob man die orthopädischen Einlagen täglich tragen muss, entstehen viele Fragezeichen.

    Dieser Beitrag hilft diese Fragen besser einzuordnen und Ihre orthopädischen Einlagen zielführend zu gebrauchen.

    ► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
    ► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point

    Kategorie Krankheitsbilder
    Did you find this FAQ helpful?
    2
    0

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.