Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Wie bekommt man Schuhe und Einlagen am besten wieder trocken?

Sind die Schuhe und Einlagen nach einem Gang durch Schneematsch oder nach einem Schauer nass, sollte man sie besser nicht an einer Wärmequelle trocknen. Auch nicht föhnen. Was hilft?

Kundin probiert Einlage aus
Föhn-Einsatz und Heizung: Tabu!

Darauf weisen wir bei uns am Tresen im Bergedorfer Laden immer wieder ganz deutlich hin: Viele meinen, Schuhe und Einlagen könne man trockenföhnen oder auf die Heizung oder in die pralle Sonne legen. Das würde jedes Material mit der Zeit schädigen. Leder wird unflexibel und brüchig, wenn es zu schnell trocknet. Was tun? Erst einmal holt man lose Innensohlen oder Einlagen zum Trocknen aus dem Schuh, zieht die feuchten Bänder heraus und stopft Zeitungspapier oder Küchenkrepp hinein. Hiermit wird erst einmal der Feuchtigkeitsgehalt verringert. Das Papier immer wieder wechseln, bis der Schuh sich trocken anfühlt. In 2 Socken gefülltes Katzenstreu, in die Schuhe fest gedrückt, beschleunigt den Trocknungsprozess enorm. Dann nochmal in Ruhe ohne extra Wärme 1-2 Tage weiter trocknen lassen. So halten Schuhe viel länger. Einlagen trocknen zwar meist schneller, sie sind dafür in der Regel sehr UV-empfindlich. Sonne schadet ihnen bei Trocknungsversuchen ebenso. Etwas Geduld hilft und spätestens jetzt kann man über ein zweites Paar samt Einlagen nachdenken. Zum Wechseln.

► Zu unseren sensomotorischen 4Point Maß-Einlagen
► Zu unseren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis 
Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Gelesen: „Welche orthopädische Einlage ist die richtige?“

Im liebenswert-magazin.de lesen wir: „Spreiz-, Platt-, Senkfuß: leider sind vielen diese Begriffe nur allzu bekannt. Was orthopädische Schuheinlagen für Ihre Fußgesundheit tun.“ Weiter heisst es:

Sandale mit 4Point-Einlage
Je nach Fußproblem müssen Einlagen unterschiedliche Funktionen erfüllen.

„Birgit A. (61) litt jahrelang unter Fußschmerzen. Als dann auch noch ihr Rücken anfing, Probleme zu bereiten, ging sie zu ihrem Arzt. Dieser stellte einen Knick-Senk-Fuß fest, der sich bereits auf ihren ganzen Körper auswirkte. Birgit A.s Arzt verordnete ihr daraufhin orthopädische Einlagen und nach kurzer Eingewöhnung besserten sich ihre Beschwerden ungemein. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei den unterschiedlichen Modellen ankommt! Gut angepasste orthopädische Einlagen wirken sich positiv auf Muskulatur, Gang und Körperhaltung aus. Sie helfen dabei, Fehlstellungen zu korrigieren und verteilen den Druck ideal. Je nach Fußproblem müssen sie unterschiedliche Funktionen erfüllen. Bei dem weitverbreiteten Knick-Senk-Fuß stützt die Einlage beispielsweise das Fußgewölbe und …“ Im Originalbeitrag weiterlesen


► Zu unserem Einlagenfinder
► Zu unseren Einlagen für Arbeitsschuhe und Sicherheitsschuhe

► Zu unseren FAQs

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Gelesen: „5 Tipps für gesunde Füße“

Auf lustaufleben.at lesen wir: „Die Fußgesundheit wird oft vernachlässigt – und das rächt sich meist später. Ein Experte gibt Tipps, wie wir unseren Füßen laufend Gutes tun.“ Weiter heisst es:

Füße im klaren Wasser am Meer neben Seestern
Nicht das Tragen von Schuhen, sondern das barfuß Gehen ist natürlich.

„Carsten Stark ist Spezialist für Füße und deren Wirkung auf den Körper. Er hat die „Fußkartographie“ entwickelt – eine Methode, bei der mithilfe eines Fußscanners ein digitales Fußbild erstellt wird, um den Ursachen für körperliche Beschwerden ganzheitlich auf den Grund zu gehen. Legen Sie zwei leere DIN-A4-Blätter auf einen glatten Boden, etwa hüftbreit auseinander. Stellen Sie sich nun barfuß mit jeweils einem Fuß auf ein Blatt. Jetzt zeichnen Sie mit einem senkrecht gehaltenem Bleistift die Konturen Ihrer Füße auf dem Blatt nach, sodass Sie später die Fußumrisse auf den Blättern sehen können. Spüren Sie anschließend im aufrechten Stand in Ihre Füße hinein und nehmen Sie nacheinander zuerst den einen, dann den anderen Fuß mit seiner Druckverteilung bewusst wahr. Spüren Sie die einzelnen Kontaktpunkte jedes Fußes zum Boden. Dann versuchen Sie doch mal, diese Druckpunkte und die von Ihnen wahrgenommene Größe dieser Kontaktflächen mit dem Bleistift in dem jeweiligen Fußprofil einzuzeichnen bzw. zu schraffieren. Schmerzende Stellen können Sie durch einen Blitz darstellen. Vergleichen Sie dann die Fußbilder. Sind Sie gleich …“ Im Original weiterlesen und mehr erfahren



► Zu unserem Einlagenfinder
► Zu unseren Einlagen für Arbeitsschuhe und Sicherheitsschuhe

► Zu unseren FAQs

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Urlaubssaison: Warum sollte man nie ohne Schuhe durchs Flugzeug gehen?

Auf längeren Flügen machen es sich Flugpassagiere gern kuschelig bequem und richten sich häuslich auf ihren Sitzen ein. So weit es geht und so weit so gut. An Bord jedoch auf Strümpfen oder gar barfuss wie zu Hause unterwegs zu sein, das ist nicht anzuraten. Warum wohl?

Füße
… besser nicht so, mit Haube ist OK

Zwar werden alle Jets nach Ankunft professionell gereinigt, während des Fluges können frische Verschmutzungen vom Bordpersonal jedoch nur oberflächig aus den Fasern entfernt werden. So sammelt sich über die Zeit ein Gemisch aus Saft- und Kaffeeresten, eingetrockneten Essens-Bestandteilen und diversen Körperausscheidungen an. Zudem gehen Passagiere oft barfuss oder in Socken auf die Toilette, wo sich fast immer ein Urinfilm am Boden befindet. Schlüpft man bei Ankunft wieder in seine Schuhe, werden die Innenschuhe samt Einlagen mit allerlei Partikeln “kontaminiert”. Dies hat natürlich Auswirkungen auf das Mikroklima im Schuh samt Einlagen und letztlich auf das Wohlbefinden seines Trägers. Wir empfehlen: Schnürsenkel und Reissverschlüsse öffnen reicht meist. Profis nehmen auf Langstreckenflügen Einmal-Badehauben für die Füße mit, in denen sie auf dem Flug unterwegs sein können.





► Zu unserem Einlagenfinder
► Zu unseren Einlagen für Arbeitsschuhe und Sicherheitsschuhe

► Zu unseren FAQs

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

PSA Sicherheitsschuh-Ausrüstung für Berufsanfänger: Welche Schutzklasse gilt?

Hinter dem Kürzel PSA verbirgt sich „Persönliche Schutz Ausrüstung“. Der Schuh-Hersteller ELTEN schreibt in einem Beitrag, worauf es bei den Füßen von Berufsanfängern ankommt. Denn für viele ist das Thema PSA Neuland. S1, S1P, S2, S3– das klingt eher nach Kürzeln von Automodellen. Die Firma schreibt zur Klärung in ihrem Blog:

Für Berufsanfänger gehört der Arbeitsschuh zur PSA
Fußschutz ist heutzutage durchaus modisch und überzeugt durch trendbewusste Designs

„Tatsächlich geben diese Bezeichnungen die Schutzklassen von Sicherheitsschuhen an. Betrachtet man die große Vielfalt an Ausbildungsberufen, entstehen viele Szenarien, in denen Sicherheitsschuhe relevant werden können: anspruchsvolle Baustellengelände, große Hallen mit harten Böden und langen Wege oder Arbeiten in luftiger Höhe auf dem Dach. Die Liste mit Einsatzorten ist schier unendlich, gleiches gilt auch für die Gefahren für den Fuß“ Weiter heisst es: „Bei kleineren Unternehmen kommt es vor, dass dir der Chef persönlich mitteilt, welche Schuhe mit welcher Schutzklasse für dich in Frage kommen. Informiere dich vor deinem Start, ob dein Arbeitgeber dich mit Schuhen versorgt, oder ob du dich vorab selbst darum kümmern musst.Vom klassischen Arbeitsschuh bis hin zu modernen Sneakers: Fußschutz ist heutzutage durchaus modisch und überzeugt durch trendbewusste Designs, die sich an der aktuellen Mode orientieren – ohne jedoch dabei den Faktor Sicherheit außer Acht zu lassen. Wir haben für dich schon mal zusammengetragen, in welcher Branche welcher Fußschutz passend ist…“
Jetzt im Originalbeitrag weiterlesen

► Zu unserem Einlagen-Shop für Arbeitsschuhe und Sicherheitsschuhe, Maß-Einlagen bestellen
► Bei Fragen einfach hier fragen

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Was ist ein Fersensporn? Kurz erklärt …

Hier handelt es sich um eine knöchernde Verkalkung am Ansatz der Plantarsehne. Das Krankheitsbild bedeutet belastungsabhängige Fersenschmerzen durch Fersensporn beim Gehen

Das Tragen von zu hohen Schuhen sollte vermieden werden, feste Sport- oder Laufschuhe haben in Verbindung mit Aktiveinlagen eine unterstützende Wirkung.

Hier hilft konservative Behandlung mit Einlagen bei Überlastung und Schmerzen. Auf eine Stabilisation des Rückfuß mit Aktiveinlagen muss unbedingt bei Problemen an der Ferse geachtet werden, um die durch eine Überpronation entstehenden Scherkräfte zu minimieren. Ein tiefbettender Einlagenkern ist notwendig, um die Plantarfazie (Fußsohlenband) nicht mit Druck durch die Einlage zusätzlich zu Reizen. Der Ansatzpunkt des Fersengewebes an der Einlage muss ebenfalls freigearbeitet werden.

Ein druckreduzierendes Polster mit Aussparung des Schmerzzentrums an der Ferse und evtl. Freiarbeiten der medialen Einlagenkante hat sich als außerordentlich wirksam erwiesen. Zusätzlich kann ein spezieller Stoßabsorber unter die Einlagen angebracht werden, um den dynamischen Druck beim Gehen zu lindern. Bei starken Beschwerden sollte man eine erhöhte Aktivität und Belastungssportarten die den Druck im Fuß erhöhen nicht ausüben.

Das Tragen von zu hohen Schuhen sollte vermieden werden, feste Sport oder Laufschuhe haben in Verbindung mit Aktiveinlagen eine unterstützende Wirkung. Hier wirkt der Punkt 4 unserer 4Point Einlage bei Beschwerden im Weichteilgewebe der Ferse / plantar Faciitis / Fersensporn / dorsaler Ansatzreiz der Achillessehne / Achillodynie im unteren Verlauf.

Mehr zu den Themen
Plantarfasziitis
Achillodynie

Zu unserer Freizeit Maßeinlage bei Fersenproblemen
Zu unserer Business Maßeinlage bei Fersenproblemen
In unseren FAQs finden Sie mehr Fragen und Antworten zu diesem Themenkreis

 

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Woran man eine echte maßgefertigte Schuh-Einlage erkennt

Der Markt für Schuh-Einlagen ist für interessierte Betroffene unübersichtlich. Orthopädie-Schuhmacher bieten verschiedenste Formen an, es gibt Neuentwicklungen, von denen man im Fernsehen sieht und im Internet wird vermeintliche Maßware angeboten und Dumping-Angebote locken. Bei Preisen um die 40 Euro ist keine Qualität zu erwarten.

Einlage wird an Fuß gelegt
Hochindividuell angepasst und nicht von der Stange

Ein wichtiges Kriterium: Die Basis für eine professionelle Einlage ist immer die Fußsohlen-Abformung durch Trittschaum oder der Scan beim Orthopädieschuhmachermeister. Der Meister entscheidet Lage, Formung und Stärkenverlauf der erforderlichen Schichtungen. Diese sind später deutlich in der Einlegesohle an verschiedenfarbigen und mehr oder weniger festen Lagen erkennbar. Eine geformte Einlegesohle mit lediglich verschiedenfarbigen Arealen ist nicht zwingend eine auf Maß gefertigte vom Meister. Solche Abbildungen auf Verkaufs-Webseiten für (auf den ersten Blick) günstige Einlagen täuschen oft Maßfertigung vor. Das finden wir betrüblich. Menschen, die diese tragen, legen sie mittelfristig ab, sie landen auf dem Müll. Wegen zu geringer Wirkung oder wegen Unbequemlichkeit oder weil man es sich abgewöhnt hat.

Wir werden nicht müde zu betonen, dass unsere 4Point Einlage hochgradig individuell auf Maß gefertigt sind. Und zwar Made in Hamburg.

► Hier im Einlagenfinder schauen, was für Sie passt
► Hier schauen, wie unsere Maßeinlagen aufgebaut sind

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Mythos Starker Rücken durch starke Füße, was ist dran?

Unsere Füße, der gesamte Gangapparat, haben einen erheblichen Einfluss auf den Zustand unseres Rückens. Die Füße beeinflussen maßgeblich den Stand und die Körperhaltung.

Worauf der Rücken fußt 

Im wahrsten Sinn des Wortes haben die Füße DIE tragende Rolle. So lassen sich Gangbild und Haltung durch das Tragen von Einlagen kurz- und mittelfristig verbessern. Die Fußmuskeln kräftigen sich, das Entstauen der Beine wird nun möglich und das Laufen macht wieder Freude. Die Fußmuskulatur benötigt ein Training wie jede andere Muskulatur im Körper auch. Gehen und Stehen fordert und fördert sie. Schmerzen führen entsprechend dazu, dass man das Gehen vermeidet und die Muskulatur nicht mehr trainiert wird. Das führt zu einem Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt. Einlagen sind der richtige Weg, um Beschwerden zu lindern, Muskulatur aufzubauen und damit nicht nur die Füße, sondern den ganzen Körper zu stärken. Schonhaltung, Verkürzung der Bauchmuskulatur und andere Effekte verschwinden. Der Mensch geht wieder aufrecht und frei.

► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis
► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point, Maß-Einlagen bestellent

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Warum brauche ich eine Einlage?

Die Evolution hat ein wirklich faszinierendes Kunstwerk für unseren aufrechten Gang geschaffen – unsere Füße! Sie passen sich permanent den unterschiedlichsten Mustern an Bewegung, Dynamik und Kräften an.

Gesund geboren, sind Füße im Laufe der Jahre der Einseitigkeit unterworfen und von Mode traktiert. Mit zunehmenden Lebensjahren entstehen dadurch Fehlformen, wie Hohl-, Senk-, Knick- oder Spreizfuß, die sich durch unterschiedliche Beschwerden und Schmerzen äußern. Als Ausgleich einer typischen Überlastungssymptomatik des Fußes hat sich seit Jahren die konventionelle Versorgung mit Maßeinlagen bewährt. Sie wirken diesen Störungen nachhaltig und ohne Nebenwirkungen entgegen. Durch ein spezielles Design und zum Teil mit sensomotorischen Unterstützungen helfen 4Point Maßeinlagen dem Fuß, sich wieder selbst zu helfen.

► Zu unseren sensomotorischen Maß-Einlagen 4Point
► Zu weiteren FAQs, den Fragen und Antworten aus der täglichen Praxis

Veröffentlicht am Schreiben Sie einen Kommentar

Gelesen: „Auf Station, Folge 48 – Kühle Füße für einen kühlen Kopf“

Auf sueddeutsche.de lesen wir: „Das passende Paar Schuhe für den Pflegeberuf zu finden, ist gar nicht so leicht. Im Laufe der Jahre lief Pola Gülberg schon in Dutzenden Exemplaren über Stationen – ein buntes Modell war bislang noch nicht darunter.“ Weiter heisst es:

Im Arbeitsschuh-Sektor tut sich viel

„Kurz nach meiner Ausbildung legte ich mir neue Arbeitsschuhe zu, da die alten unbequem geworden waren. Während der Ausbildung war vorgeschrieben, dass wir weiße Clocks tragen müssen, wie man sie auch von vielen Arzthelferinnen her kennt. Es war also das erste Mal, dass ich meine Arbeitsschuhe selbst aussuchen konnte. Die meisten meiner Kollegen trugen Turnschuhe, dementsprechend wählte auch ich ein sportliches Exemplar aus einem atmungsaktiven Netzstoff. Als ich sie vor meinem ersten Urlaub zum Waschen mit nach Hause genommen habe, entdeckte ich ein paar kleine Flecken, deren Ursprung ich nicht zuordnen konnte: Blut, Urin, Speichel, Infusionsflüssigkeit oder doch einfach nur Wasser – so richtig hygienisch war es jedenfalls nicht. Ich beschloss, dass ab sofort andere Schuhe für die Arbeit her müssen, abwischbare. Schuhe sind ein wichtiges Thema für uns Pflegekräfte. Während einer Schicht komme ich auf 6000 bis 7000 Schritte – bei meiner Größe und Schrittlänge entspricht das …“ Im Original weiterlesen

► Zu unserem Einlagen-Shop für Arbeitsschuhe und Sicherheitsschuhe, Maß-Einlagen bestellen
► Bei Fragen einfach fragen